B R Ü C K E   G O L D A C H W E G

REHETOBEL (AR)



Ausgangslage und Aufgabe

Im Rahmen einer Projektarbeit der Berufsschule wurde die Reaktivierung des Wanderwegabschnittes „Achmühle“ in Rehetobel AR erarbeitet. Dieser Weg hat eine historische Bedeutung, den er war von etwa 1500 bis 1800 eine wichtige Verbindung zwischen Goldach und den Dörfern am Fluss, die damals keine eigenen Kirchen besassen. Die Arbeit beinhaltete den Entwurf einer Linienführung und von Kunstbauten.

 

Entwurf

Die Bogenbrücke, welche zu Beginn des Wanderweges projektiert ist, kann als natürlich und trotzdem modern interpretiert werden. Für die Konstruktion wird sowohl Holz für die gebogenen Hauptträger als auch Stahl für die Horizontalträger verwendet. Die beiden Holzträger knüpfen visuell an den mäandrierenden Flusslauf in diesem Gebiet an und ergeben ein prägnantes Erscheinungsbild.

Art
Neubau / Studie

 

Jahr

Studie 2013

 

Auftraggeber

Projektarbeit Berufsschule